Dein Ding? Dein Tag!

Hey, schön, dass du da bist. Über unsere Aktion weißt du ja grundsätzlich Bescheid. Und wir haben für dich hier noch mal alle Jobbeschreibungen zusammengefasst. Damit wir dich vorab ein bisschen kennenlernen und uns vorbereiten können, eine wichtige Bitte zum Schluss: Fülle bitte das hier verlinkte Formular aus, dauert auch nicht lange. Wir freuen uns auf dich. Bis bald!

Projektmanagement

(Nur in Mannheim)

Ordnung ist für den Dummen – das Genie beherrscht das Chaos.
Albert Einstein über das Projektmanagement?

Projektmanagement

Alberts Aussage trifft die Kern-Aufgabe ziemlich gut – den täglichen Agentur-Wahnsinn lieben und leben und andere damit überraschen, dass man trotzdem den Überblick behält. Deine Talente: Auch bei Stress behältst du einen kühlen Kopf, mit deiner netten und herzlichen Art „beklugscheißt“ du andere, da du immer alle Details im Blick hast und für deine Freunde mitdenkst, bei Gruppenaufgaben erstellst du die Checklisten, wer was zu tun hat und hakst diese mit Begeisterung ab. Wenn du als Erster „hier!“ schreist, wenn es darum geht einen Ausflug zu organisieren oder der Lehrer immer dich beauftragt Geld für die Klassenkasse zu sammeln – dann solltest du über ein Praktikum als „organisatorisches Herz“ im Projektmanagement der Agentur nachdenken.

Von der Nutzung von Projektmanagement-Tools zur Erstellung von Zeitplänen, Angeboten und Rechnungen über das Schreiben von Briefings und die Vorbereitung von Terminen bis hin zu dem, was dich sonst noch interessiert – schnuppere rein in den Agentur-Alltag eines Projektmanagers/einer Projektmanagerin.

(Linda Winter, Senior Projektmanagerin)

Kundenberatung

(Nur in Mannheim)

Werbung ist der größte Spaß, den man angezogen haben kann.
Jerry Della Femina (Werbestratege aus den 1960ern)

Kundenberatung

Wenn Projektmanager den Überblick haben, dann hat die Kundenberatung den Weitblick. Die Ansprechpartner auf Kundenseite haben nicht selten genauso viel zu tun wie man selbst, aber sie verlieren gerne mal den Fokus oder das Ziel aus den Augen. Und während Projektmanager die Besten darin sind, den Kurs zu halten, stellen Kunden- und Strategieberatung sicher, dass Ziele der Marke oder des Unternehmens erreicht werden.

Sie beraten die Kunden, antizipieren Probleme, sehen das große Ganze, wissen mehr über Zielgruppe, Trends, Konkurrenz und alles rund um Produkt oder Dienstleistung als über die eigenen Eltern. Sie helfen ihren Ansprechpartnern den Job zu machen und die Unternehmensziele zu erreichen. Sie sind Experten der Kommunikation.

Wenn du gerne deine empathischen, diplomatischen und politischen Fähigkeiten einsetzt; wenn du dich durchsetzen kannst, dann versuch es mal in der Kundenberatung

(Guido Reher, Etatdirektor)

Text

(In Grevenbroich und Mannheim)

Texter erkennt man daran, dass sie den ganzen Tag aus dem Fenster gucken.
D. S., Texter bei VOON

Text

Draußen finden sich die besten Geschichten. Und die, die Spaß an solchen Geschichten haben, schreiben sie für die Schülerzeitung, für die eigene Kurzgeschichte oder sogar für Songtexte auf.

Doch wie lässt sich mit Schreiben Geld verdienen? Als Journalist, als Schriftsteller, als Songschreiber – oder halt als Texter/Texterin in der Werbung. Dann landen Headlines, Anzeigentexte, Prospekte, Social-Media-Posts, Funkspots und TV-Spots bei dir auf dem Schreibtisch.

Und wichtig zu wissen: Texter ist kein Ausbildungsberuf. Allerdings gibt es natürlich ein paar Voraussetzungen. Du solltest gut in Deutsch sein. Du solltest gute Ideen haben. Und du solltest diese Ideen dann in Worte fassen können – und zwar in Worte, die die Zielgruppe ansprechen. Der „Karriereweg“ sieht dann so aus: Du startest meist als Praktikant/Trainee, dann wirst du Junior Texter, dann Texter und nach ein paar Jahren solltest du beim Senior Texter angekommen sein und aus dem Fenster gucken dürfen.

(Dirk Schalis, Senior Texter)

Artdirektion

(In Grevenbroich und Mannheim)

Aus dem Nichts etwas Neues schaffen – das ist Kreativität. Und wer Angst vor diesem Nichts hat, wird nie ein guter Kreativer.
Jean-Remy von Matt

Artdirektion

Kunst, Fotografie und Typografie sind deine BFFs? Du verbringst deine Freizeit auf Pinterest und startest jede Woche ein neues Kreativprojekt? Hast kein Problem damit Regeln zu brechen und dabei etwas Originelles entstehen zu lassen? Du bist neugierig, trendbewusst und ein Teamplayer? Dann komm zu uns in die Kreation und vertiefe deine Skills als Artdirektor/Artdirektorin!

Das Wichtigste für Artdirektoren ist die Idee, egal ob du für ein digitales oder analoges Medium unterwegs bist. Lerne bei uns die Basics kennen, wir begleiten dich auf deinem Weg zu diesen starken Ideen und zeigen dir, wie du sie umsetzen kannst.

Wir freuen uns auf dich und falls du schon eine Mappe mit deinen coolsten Werken hast, her damit!

(Katharina Beron, Junior Artdirektorin)

Motiondesign

(Nur in Grevenboich)

I address you all tonight for who you truly are: wizards, mermaids, travelers, adventurers, and magicians. You are the true dreamers.
– Brian Selznick, The Invention Of Hugo Cabret (cooles Motiondesign)

Motiondesign

Hast du dich schon mal gefragt, wie Filme gemacht werden? Wie aus grünen Wänden spektakuläre Weltraumschlachten entstehen, Zauberstäbe magische Funken versprühen oder sich Menschen wie du und ich in Abenteurer verwandeln, die mit Drachen kämpfen?

Nun, mit Drachen hat man in der Videobearbeitung für Werbeaufträge eher seltener zu tun. Dennoch kann es eine spannende Herausforderung sein, einen Spot für TV, ein Video für YouTube oder ein Posting für Social Media zu kreieren. Storyboard, Schnitt, Animation, Special Effects, Musik, Sound Design … alles muss gemacht werden.

Bei uns lernst du Werkzeuge und Techniken kennen, um zu genau dem Ergebnis zu kommen, das du in deinem Kopf hast. Wenn du jetzt noch ein begeisterter Film-Fan bist, der sich vom Kinobesuch oder Netflix-Abend dazu inspiriert fühlt, eigene Werke zu erschaffen, dann solltest du umso mehr bei uns zu einem Praktikum vorbeischauen.

(Timo Vogelsang, Motiondesigner)

EBV

(Nur in Grevenbroich)

Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte“…
… sagt die EBV (elektronische Bildverarbeitung)

EBV

Wenn es dich schon immer interessiert hat, wie die Bilder entstehen, die du auf Plakaten, Flyern oder im Netz siehst und du generell von Bildern fasziniert bist, dann wäre der Bereich der Bildver- bzw. bearbeitung genau richtig für dich. Du hast die Möglichkeit uns Bildbearbeitern über die Schulter zu gucken und auch selber Bilder zu bearbeiten. Wir zeigen dir gerne, wie ein Bild entsteht, aus welchen Einzelteilen es aufgebaut wird und worauf dabei zu achten ist.

Vielleicht hast du ja auch schon mal zu Hause für dich oder Freunde Bilder bearbeitet und würdest gerne in den Berufsalltag reinschnuppern, um abzuchecken, ob du das nicht vielleicht zum Beruf machen möchtest. Daher bist du bei uns herzlich eingeladen, genau das herauszufinden. Wir könnten jetzt noch 1.000 Worte verlieren, aber – wir lassen lieber Bilder für uns sprechen.

(Chafiq Rahmani, EBV Operator)

Reinzeichnung

(Nur in Mannheim)

Der Zauber steckt immer im Detail.
Theodor Fontane, geborener Reinzeichner

Reinzeichner

Wenn die Artdirektion Entwürfe erstellt und der Kunde diese freigegeben hat, beginnt die Arbeit in der Reinzeichnung. Wir polieren die Daten der Artdirektion auf und bringen deren Entwurf so richtig zum Glänzen. Hierbei achten wir in der Reinzeichnung akribisch auf kleinste Details.

Text- und Bildpositionen werden optimiert, Dateien für den Druck aufbereitet und Druckdaten mit Blick auf Vorgaben der Druckereien erstellt. Sind die Daten gedruckt, überprüfen wir die Qualität der Werbemittel und sorgen dafür, dass die finalen Daten sorgfältig archiviert werden.

Du bist detailverliebt und dir fällt sofort auf, wenn ein Bild an der Wand schief hängt? Du magst es lieber strukturiert als chaotisch? Du liebst es, im Durcheinander für Ordnung zu sorgen und behältst dabei einen kühlen Kopf? Die Ästhetik von Schriften fasziniert dich? Dann solltest du einen Tag bei uns in der Reinzeichnung vorbeischauen.

(Silke Hensel, Reinzeichnerin)

Web-Entwicklung

(Nur in Grevenbroich)

Willkommen in der Matrix.
Morgendliche Begrüßung unseres Web-Teams

Web-Entwicklung

Entwickler sind die, die am Ende immer die Welt retten. Ein bisschen Geklimper auf der Tastatur, schon füllt sich der Bildschirm mit Matrix-Text und das Ende ist abgewendet. O. K., etwas übertrieben. Aber es ist schon ein cooles Gefühl, wenn dein Code das macht, was er soll. Als Frontend-Entwickler/Mediengestalter online erstellst du aus Layouts funktionierende Webseiten. Du bringst den Browser dazu, mit dem User zu interagieren. Dein Werkzeugkasten ist HTML5, CSS und JavaScript. Das sind schon mal drei Sprachen für den Browser, aber es gibt so viel mehr kennenzulernen. Als Backend-Entwickler lieferst du dazu die Daten und Texte vom Server, speicherst alles in Datenbanken und sorgst für den Go-live.

Du solltest analytisch denken, technisch interessiert sein und dich auf technische Neuerungen freuen, denn die gibt es in deinem Job immer wieder.

Also, wenn du für einen Tag voll der Nerd und Weltretter sein möchtest, stehen wir dir zur Seite und du kannst uns Löcher in den Bauch fragen.

(Eva Over, Senior Web-Entwicklerin)

Produktion

(In Grevenbroich und Mannheim)

Print is not dead!
Alter Produktioner-Klassiker

Produktion

Wenn Druckerschwärze für dich wie Parfum riecht, das Rascheln von Papier nach einer Arie klingt und du verliebt eine veredelte Oberfläche in deinen Händen betrachtest, dann bist du hier genau richtig.

Druck ist mehr als nur Farbe auf Papier und das gilt es bei jedem Job aufs Neue zu beweisen. Dank der vielfältigen Druckverfahren gibt es zahlreiche Möglichkeiten die Ideen der Kreativen umzusetzen. Du suchst nach neuen Innovationen und hast dabei den Blick auf die Kosten und das Timing im Auge. Du stellst dich bei deiner Arbeit einem großen Spektrum von Aufgaben. Du bist Organisator, Planer, Druck- und Litho-Spezialist, Einkäufer, Berater, Vermittler und vieles mehr, alles in einer Person. Der Beruf Medienproduktioner/Medienproduktionerin ist durch die sich stetig verändernde Technik und durch die zahlreichen Einsatzgebiete einem kontinuierlichen Wandel unterzogen.

Das bietet dir die Möglichkeit in einem spannenden Umfeld zu arbeiten, das immer wieder neue Herausforderungen bereithält.

(Barbara Strewinski, Produktionerin)

Backoffice

(In Grevenbroich und Mannheim)

Damit der Laden läuft und der Rubel rollt.
Das Credo im Backoffice

Backoffice

Im Backoffice vermischen sich einige kaufmännische Berufe. Von der/dem Bürokauffrau/-mann bis zur/zum Steuerfachangestellten gehen hier viele interessante Tätigkeiten Hand in Hand. Alles was das kaufmännische Herz begehrt, fällt in unser Aufgabengebiet. Bspw. die Kommunikation mit Lieferanten – sowohl telefonisch als auch schriftlich. Egal ob ein Apple Kopfhörer oder die nächste Ladung Toilettenpapier geordert wird.

Es wird die Buchhaltung erstellt, es werden Rechnungen geschrieben und natürlich auch bezahlt. Wir kümmern uns um den Konferenzraum, falls Besuch kommt und um die Reisekosten, wenn die Kollegen irgendwo zu Besuch waren. Dann bearbeiten wir die Post und nehmen den ein oder anderen Anruf entgegen. Die Urlaubsplanung muss täglich aktualisiert und Krankmeldungen müssen weitergegeben werden. Vielleicht ist auch mal ein Flug, ein Hotel oder eine Bahnfahrt zu buchen. Manchmal braucht jemand auch nur dringend ein offenes Ohr oder Schokolade.

(Heike Schwartz, Leitung Finanzen & HR)